Die meisten der in diesem Artikel aufgeführten Videodownloader-Apps werden nicht im Google Play Store angeboten, da die Apps gegen Googles Nutzungsbedingungen verstoßen. Auf die Downloader-Apps verzichten müssen Sie allerdings nicht, denn es gibt einen Trick um unter Android Apps von Websites herunterzuladen und auf Ihrem Handy zu installieren. Trotz ihres altbackenen Designs überzeugt die Downloader-App mit einer simplen Bedienung und der Unterstützung zahlreicher Dateiformate. Die hier erhältliche klassische Version 2.4.x wird vom Hersteller nicht mehr länger unterstützt. Wir empfehlen Ihnen den Download der aktuellsten Version: den TubeMate YouTube Downloader Version 3.x finden Sie ebenfalls bei CHIP. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein YouTube-Video herunterzuladen. Möchtest Du nur hin und wieder Dateien speichern, bieten sich Browser-basierte Varianten an. Um einen Clip zu speichern, musst Du hier zunächst den Link Deines Lieblingsvideos über die Funktion „Teilen“ kopieren. Anschließend rufst Du im Browser Deines Smartphones oder Tablets eine Homepage wie deturl.com oder peggo.net auf und fügst den Link in die Suche ein. Klickst Du nun auf „download video“, wird der angeforderte Inhalt im gewünschten Videoformat gespeichert. Da YouTube Downloader schnell wieder aus dem App Store entfernt werden, ist es manchmal schwierig, einen Video-Downloader zu finden. Als Alternative können Videos auch über den PC heruntergeladen und dann auf das Handy übertragen werden.

“There was a kid in a lower class that people talked about in awe — ‘he knows programming!,`” explains Shalvah. “I had no idea what it was then,” he continues. “I watched a command-line quiz application he’d made, and I was impressed. I’d won a laptop in a competition a few months back, so the next day, I walked into the only computer shop I knew and asked them for ‘Programming videos.’ They gave me something on C++. I watched those at home that day and went back the next day to buy the actual software (the IDE). That was how I started writing C++,” he says. FVD steht für Free Video Downloader und diese App hilft Ihnen, eine Vielzahl von Videos aus dem Internet herunterzuladen. Mit dem in der App integrierten Webbrowser besuchen Sie eine Webseite Ihrer Wahl und wählen ein Video aus, welches Sie downloaden möchten. Davon ausgenommen ist allerdings YouTube. Die Google-Tochter YouTube verzeichnet mehr als 1,9 Milliarden angemeldete User pro Monat.

Das entspricht fast der Hälfte aller Internetnutzer weltweit. Tag für Tag werden hier mehrere Milliarden Aufrufe getätigt; die tägliche Wiedergabezeit liegt bei rund einer Milliarde Stunden. Anders als oftmals angenommen ist für das Betrachten der auf die Plattform geladenen Videos das Bestehen einer Internetverbindung nicht unbedingt erforderlich: Wenn Du eine YouTube Downloader App verwendest, kannst Du alle gewünschten Audio- oder Videodateien mit nur wenigen Klicks auf Dein Smartphone oder Tablet laden. Nach dem Download stehen sie Dir unbegrenzt offline zur Verfügung – Du kannst sie hören und sehen, wann immer Dir danach ist.

MEMBER LOGIN